CONFRATERNITÄT
BGF: 30.500 m²
Ort: Wien
Jahr: 2013

Kategorie                                 Gesundheitsbau
Bauherr Premiqamed Holding GmbH
Ort Wien
Jahr 2013
BGF 30.500 m2

PROJEKTBESCHREIBUNG


Wenn man den Baugrund betrachtet, fällt das besondere Spannungsfeld von relativ engem Straßenraum der Skodagasse, übergehend in die platzartige Erweiterung der Alser Straße, auf. Gleichzeitig grenzt der mögliche Neubaukörper südseitig an den parkartigen Grünbereich der sich bis zur Haspingergasse erstreckt.
Die nordseitige Straßenfront und die südseitige Gartenfronten sind somit von grundsätzlich unterschiedlichen Außenraumqualitäten.
Die Ausgestaltung der Patientenzimmer, die sich nach beiden Seiten orientieren, nimmt Bezug auf die unterschiedlichen Situationen von Sonnenlicht, Aussicht, Lärmpegel und Attraktivität.
Die Fassaden referenzieren aber nicht nur auf das gründerzeitliche Umfeld, sondern spiegeln auch die funktionellen Inhalte der neuen Confraternität.

Der äußere gestalterische Rahmen ist definiert durch das maximal zulässige Volumen des Baukörpers. Im Inneren wird die externe und interne Erschließung von großer gestalterischer Bedeutung. Unter Annahme der Raumprogrammsaufteilung der Ausschreibungsunterlagen haben wir das gesamte Gebäude in den jeweiligen Grundrissen dargestellt und daraus Rückschlüsse auf die Fassadengestaltung abgeleitet.