Gebrüder Weiss Headquarter
BGF: 8.313 m²
Ort: Lauterach
Jahr: 2011

Kategorie                                 Bürobau
Bauherr Gebrüder Weiss Gmbh
Ort Lauterach
Jahr 2011
BGF 8.313 m2

PROJEKTBESCHREIBUNG


Das Volumen des neu zu errichtenden Headquarters wird als längsgestreckter Baukörper entlang der Bundesstraße situiert und schließt die vorhandene „Baulücke“ über die gesamte Breite. Der vorgeschlagene Baukörper zeigt sich formal als dynamisch geschichtetes Volumen, der den Arbeitsinhalt des Unternehmens umsetzt. Das architektonische Gestaltungsprinzip bezieht sich auf die Analogie von Bewegung, Dynamik, Unternehmensgeist, aber auch auf die Symbolik eines modernen, innovativen Konzerns. Konstruktiv entsteht ein vollkommen stützenfreier Innenraum, der größte Flexibilität bietet. Das auskragende Dachgeschoss lastet auf vier von unten durchlaufenden Fassadenrandstützen und ist als Stahlrahmenfachwerk in Wand, Boden und Decke ausgebildet. Der mit gläsernen Paneelen verkleidete zweigeschossige Sockel bildet eine öffnende Geste zum Haupteingang, welcher durch das gegenläufig geknickte, holzverschalte Dachgeschoss wie durch ein auskragendes Vordach geschützt ist. Man betritt das Headquarter mittig in eine 2-geschossige Lobby von der aus die horizontale und vertikale Verteilung erfolgt. Die gewählte Trakttiefe lässt jede Art von Bürolayout von Einzel- bis Großraumtypologie als flexibles und reversibles System zu. Teamorientiertes und projektbezogenes Arbeiten mit informellen Kommunikationszonen ist die Grundlage für ein angenehmes Umfeld. Durch die Überlagerung der verschieden geknickten Baukörper entsteht - ideell betrachtet - einerseits im Grundrissbild und in der perspektivischen Wahrnehmung des Gebäudes der Buchstabe ‚W‘ in Anspielung auf den Firmennamen, andererseits entstehen - im Konkreten - schützende Überdachungen im Erdgeschossbereich bzw. Terrassenflächen.