Krankenanstalt Rudolfstiftung – Juchgasse

Der Hauptzugang zum Psychiatrischen Krankenhaus befindet sich mittig in der Juchgasse, klar durch den leichten Baukörperrücksprung markiert. Die Ein- und Ausfahrt wird über eine Rampe erschlossen. Die Erschließung des Rechenzentrums erfolgt extern. Die innere Erschließung der Psychiatrie ist klar von der mittig gelegenen Eingangssituation überschaubar. Die gläserne Innenhoffassade lässt optimale Übersicht vom Pflegestützpunkt aus zu. Das lichtdurchflutete Atrium stellt das innenarchitektonische Highlight dar. Die Erschließungsgänge zu den Patientenzimmern sind rundum geführt und ermöglichen abwechslungsreiche Endlosschleifen im Inneren des Gebäudes. Die im Grundrissbild einem „X“-ähnlichen Gänge sind an den jeweiligen vier Enden als Stichgänge Richtung Licht und Aussicht orientiert und ermöglicht verschiedene Perspektiven.

Das Erscheinungsbild des Gebäudes soll durch die Materialien von Holz, Glas und weißpulverbeschichtetem Aluminium ein Gefühl von Kompetenz und Modernität, gepaart mit warmen heimelig und vertraut assoziierten Farben und Materialien wecken.

Auftraggeber
Wiener Krankenanstaltenverband

Nutzung
Krankenhaus

BGF
23.380 m²

Adresse
Juchgasse 22, 1030 Wien

Status
Fertigstellung 2014

Leistungsphasen
LP 1-9

Fotos
Manfred Seidl, Rupert Steiner

error: