Leopoldauer Straße 131

Das Grundstück erstreckt sich über eine Länge von circa 150 m entlang der Leopoldauerstraße und endet am Kreuzungseck zur Heinrich von Boul Gasse. Diese Besonderheit des Bauplatzes entsprechend entwickelt sich der Baukörper fünfgeschossig, angrenzend zur bestehenden Nachbarschaft und steigert sich in seiner Volumetrie zur Straßenecke hin auf sieben Geschoße, mit einer markanten Betonung der Dachkante. Die logische Zonierung von Sockel, Mittelteil und Attika wird in unterschiedlicher Materialität und Gestik betont. Die starke Rhythmisierung der vorspringenden Erker und zugeordneten Balkone definiert die Länge der Fassade. Die Ecksituation wird mittels weit auskragender horizontaler Balkone dynamisch betont. Der straßenbegleitende Baukörper hat ein paralleles Pendant zur rückwärtigen Gartenseite und umschließt mit diesem zwei großzügig begrünte Innenhöfe.
Die im Grundriss doppel-H-förmigen Trakte sind über Mittelgänge erschlossen und werden durch lichtdurchflutete Stiegenhäuser verbunden. Die mutige sonnengelbe Farbgebung, im Kontrast zu den Silber eloxierten Balkonbrüstungen und den dunklen Fenster und Jalousiekästen bewirken eine fröhliche Leichtigkeit des Erscheinungsbildes und ist dem Ort angemessen.

Auftraggeber
Süba AG

Nutzung
Wohnen

BGF/Whg
17.500 m²/ 232 Whg

Adresse
Leopoldauerstraße 131, 1210 Wien

Status
Fertigstellung 2020

Leistungsphasen
LP 1-9

Fotos
Daniel Hawelka

error: