ÖBB Headquarter
BGF: 40.600 m²
Ort: Wien
Jahr: 2009

Kategorie                                 Bürobau
Bauherr ÖBB
Ort Wien
Jahr 2009
BGF 40.600m2

PROJEKTBESCHREIBUNG


GESAMTKONZEPT

In Anlehnung an die Flächenwidmungsvorgabe wird eine Volumenverteilung vorgeschlagen, welche die jeweils angrenzenden Traufhöhen des Straßenraums referenziert. In ansteigender Terrassierung zur jeweils nächsten Gebäudehöhen (21, 35, 66, 88 Meter) ergibt sich eine dynamische ‚drehende‘ Bewegung, die in der formal akzentuierten Ecksituation bei Vorplatz/Sonnwendgasse ihren gestalterischen Höhepunkt erreicht und den Haupteingang markant definiert. Durch Zurücksetzen der Eingangshalle entsteht eine einladende Vorplatzsituation, die genau in Richtung der Erschließungsachse von neuer Bahnhofshalle/ südlichen Vorplatz/Zebrastreifen auf das Gebäude zuführt. Diese Sicht- und Bewegungsachse findet in der neuen ÖBB Konzernzentrale in der 5-geschossigen zentralen Halle ihren logischen Endpunkt. Die Modellierung des Volumens nimmt einerseits Bedacht auf die Kompaktheit des Baukörpers, gleichzeitig wird durch einige gestalterische Maßnahmen eine angemessene Darstellung von CI und das Hervorheben der halböffentlichen und öffentlichen Funktionen in außenräumlicher Wahrnehmung ermöglicht. Besonderes Augenmerk wird der Erschließung der externen Nutzungen gewidmet. Die lichtdurchflutete Lobby führt mittels zu zentral gelegenen Warte-/Verteiler-/Empfangsbereichen, die in kaskadierenden Terrassen die dynamische Drehbewegung des städtebaulichen Entwurfsansatzes widerspiegelt. Beste visuelle Orientierbarkeit gibt den Charakter eines öffentlichen Gebäudes und ermöglicht sogar flexible Nachnutzungen kommerzieller Art. Durch die Positionierung von drei Fluchtkernen im Hochhaus und einem im Eckbereich des kleinen Hochhauses ergeben sich modulartige Abteilungs- bzw. Mietbereiche und somit ein Höchstmaß an Flexibilität und Drittmarktverwertbarkeit. Die Organisation der Funktionen folgt einem höchst effizienten und reversiblen Grundrisslayout, das in manchen Geschossen durch teilweise ebenenübergreifenden Skygardens Raum für spontane Kommunikation und Ideenaustausch schafft.